Abwasser kommunal

Abwasserreinigung ist eine hoheitliche Aufgabe. Neben dem sicheren Betrieb der technischen Anlagen gilt es, gesetzliche Auflagen zu erfüllen und deren Einhaltung nachzuweisen. Die besondere Herausforderung dabei: Alle Anlagen müssen rund um die Uhr betriebsbereit sein, denn das Abwasser fließt ununterbrochen.

BNA hat mehr als 200 Kläranlagen mit einer Reinigungsleistung von bis zu 2 Mio. EW mit Elektro- und Steuerungstechnik ausgerüstet und ist mit allen technologischen Verfahren zur Abwasserreinigung und Schlammbehandlung vertraut. Aus diesen Projekten verfügt BNA über einen großen Fundus erprobter Lösungen. Dieser Erfahrungsschatz kommt zum Tragen, wenn es gilt, die Elektro- und Automatisierungstechnik einer Großkläranlage im laufenden Betrieb zu erneuern, den Energie- und Betriebsmittelverbrauch zu senken, ein automatisiertes Berichtswesen aufzubauen oder Betrieb und Wartung zu optimieren.

Referenzen

Kläranlage Karlsruhe

Stadt Karlsruhe, Kommunale Kläranlage 875.000 EW

Die Kläranlage Karlsruhe mit einer Reinigungsleistung von 875.000 EW reinigt die Abwässer der Stadt Karlsruhe und der umliegenden Industriegebiete. Die biologische Stufe besteht aus einer Belebungsanlage mit nachgeschalteter Tropfkörper-Nitrifikation. Der anfallende Schlamm wird in zwei Schlammverbrennungsanlagen verwertet. BNA ersetzte die vorhandene Steuerungs- und Prozessleittechnik Siemens ASX/LSX durch PCS7. Für die Darstellung des Prozesses und die Überwachung der Anlage lieferte BNA eine Multifunktionsbildwand bestehend aus 18 Großbildmonitoren.

Klärwerk Gut Grosslappen

Münchner Stadtentwässerung, Kommunale Kläranlage 2.000.000 EW

München ist mit 1,4 Mio. Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands und eine der wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Metropolregionen in Europa. Das Klärwerk Gut Großlappen, mit einer Reinigungsleistung von 2.000.000 EW, ist die größte Kläranlage der Stadt. BNA migrierte die Steuerungs- und Prozessleittechnik des Zulauf Ost, der Energiezentrale und der Gasstation von unterschiedlichen Fabrikaten einheitlich auf das System PCS7 und erneuerte die IT-Infrastruktur von Teilen der Anlage.

mehr erfahren

Lennestadt-Grevenbrück

Ruhrverband, Kläranlage für 30.000 EW

Das Einzugsgebiet der Ruhr umfasst eine Fläche von 4.485 km². Hier bertreibt der Ruhrverband insgesamt 68 Kläranlagen mit einer Reinigungsleistung von mehr als 3 Millionen EW. Zum Verbandsgebiet gehört die Kläranlage Lennestadt-Grevenbrück mit einer Reinigungsleistung von 30.000 EW. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik der Kläranlage Lennestadt-Grevenbrück.

Klärwerke Darmstadt

HSE Abwassereinigung, Klärwerke 380.000 EW und 70.000 EW

Die HSE Abwasserreinigung betreibt im Auftrag der Stadt Darmstadt das Zentralklärwerk und das Klärwerk Süd mit einer Reinigungsleistung von 380.000 EW und 70.000 EW. Die Prozessleittechnik beider Klärwerke basierte auf Steuerungen der Firma AEG und den Visualisierungssystemen Repas und Viewstar. BNA erneuerte die Steuerungs- und Prozessleittechnik beider Klärwerke im laufenden Betrieb und dokumentierte die Niederspannungsschaltanlagen des Bestandes im Umfang von 350 Feldern neu. Die Umstellung erfolgte über einen Zeitraum von 24 Monaten.

mehr erfahren

Zentralklärwerk Peine

Stadtentwässerung Peine, Klärwerk 90.000 EW, 32 Außenanlagen

Das Zentralklärwerk Peine hat eine Reinigungsleistung von 90.000 EW. Es klärt die Abwässer der Stadt Peine und der umliegenden Gemeinden. 32 Pumpwerke sorgen für den Transport des Abwassers zum Zentralklärwerk. BNA lieferte das Prozessleitsystem der Kläranlage auf Basis Siemens PCS7, erneuerte die Steuerungstechnik von 32 Außenbauwerken und integrierte diese in das zentrale Prozessleitsystem.

mehr erfahren

Probenahmesystem

Ostthüringer Wasser- und Abwasser GmbH, LABbase-Schnittstelle für TIBS

Die Ostthüringer Wasser- und Abwasser GmbH (OTWA) betreibt die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung für 5 Städte und 35 Gemeinden. Mit der regelmäßigen Qualitätsüberwachung beauftragte die OTWA ein Prüflabor, welches Proben aus mehr als 300 Probenahmestellen entnimmt und die fast 7.000 Laborwerte im System LABbase zur Verfügung stellt. Für den Import der Daten in das Technische Informations- und Bediensystem TIBS entwickelte BNA eine Importschnittstelle. TIBS ermöglicht so die Bewertung und Aufbereitung der Daten in Reports und die Erstellung der behördlichen Protokolle.

mehr erfahren

Kläranlage Düren

Wasserverband Eifel-Rur, Faulung 3 x 6.000 m³, 310.000 EW

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) in Nordrhein-Westfalen betreibt 47 Kläranlagen. Das Klärwerk Merken-Düren gehört mit 310.000 EW zu den großen Anlagen des Verbandes. Zur energieeffizienten Entsorgung des Klärschlammes errichtete der WVER eine Anlage mit drei neuen Faulbehältern mit je 6.000 m³. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik für die Faulungsanlage.

mehr erfahren

Kläranlage Bad Salzungen

WVS Bad Salzungen, Faulungsanlage und Prozessleittechnik

Der thüringische Wasser- und Abwasser-Verband Bad Salzungen (WVS) bewirtschaftet ein Versorgungsgebiet von 612 km² und betreibt 24 Kläranlagen. Die Kläranlage Bad Salzungen, mit 46.950 EW die größte Anlage des Verbandes, wurde aufgrund der erreichten Auslastung in einer 2. Ausbaustufe um eine Faulungsanlage erweitert. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik der Faulungsanlage und erneuerte die vorhandene SPS-Technik der Kläranlage.

mehr erfahren

Kläranlage Siegen

Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen, Kläranlage 175.000 EW

Die Kläranlage Siegen ist mit 175.000 EW die größte Kläranlage im Einzugsgebiet der Sieg in Nordrhein-Westfalen. Die hohen Umweltanforderungen des Entsorgungsbetriebes der Stadt Siegen (ESi) erforderten eine Modernisierung der Anlage. BNA lieferte die Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen sowie die Steuerungs- und Prozessleittechnik für die Erneuerung des Klärwerks.

mehr erfahren

Kläranlage Alexandria

CAPWO, Alexandria, Ägypten, Kommunale Kläranlage 1.200.000 EW

Alexandria ist mit 5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Ägypten. Sie verfügt über den größten Seehafen des Landes und ist ein wichtiger Industriestandort. Im Stadtteil Amriya errichtete die Cairo and Alexandria Potable Water Authority (CAPWO) eine Kläranlage mit einer Reinigungsleistung von 1.200.000 EW. BNA lieferte die Transformatoren, die Mittelspannungs- und Niederspannungsanlagen sowie die Steuerungs- und Prozessleittechnik.

Wasser-/Abwassersystem

Apoldaer Wasser GmbH, Leitsystem und Server-Virtualisierung

Die Apoldaer Wasser GmbH ist im Bereich der öffentlichen Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung tätig. Um Kosten zu sparen und um die Flexibilität und Nutzungsdauer der IT-Systeme zu erhöhen investierte das Unternehmen in die Virtualisierung der Server für die Leittechnik und das Büronetz. BNA richtete eine vollständig virtualisierte Serverumgebung für die Prozessleittechnik und das Büronetz ein und implementierte die bestehenden Systeme in der neuen Serverstruktur.

mehr erfahren

Kläranlage Kenten

Erftverband, Kläranlage für 165.000 EW

Das Verbandsgebiet des Erftverbands entspricht dem Einzugsgebiet der 104 km langen Erft. Hier betreibt der Verband 40 Kläranlagen mit einer Reinigungsleistung von insgesamt 1.200.000 EW. Mit 165.000 EW gehört die Kläranlage Kenten zu den leistungsfähigsten Anlagen des Verbandes. Sie verfügt neben der Biologischen Stufe über eine Schlammfaulung und eine Abwasserfiltration. BNA plante und errichtete die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik der Kläranlage Kenten.

Kläranlage Werl-Westönnen

Lippeverband, Kommunale Kläranlage für 18.800 EW

Seit 85 Jahren bündeln Emschergenossenschaft und Lippeverband ihre Kompetenzen in der Abwasserreinigung. Zusammen sind sie der größte Abwasserentsorger und Betreiber von Kläranlagen in Deutschland. Die Kläranlage Werl-Westönnen des Lippeverbandes reinigt mit einer Reinigungsleistung von 18.800 EW die Abwässer des Einzugsgebietes der Stadt Werl. BNA erneuerte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik der Kläranlage Werl-Westönnen.