Industrielle Infrastruktur

Fabriken und Industrieanlagen benötigen für den Betrieb ihrer Kernprozesse Energie und Medien. Kosten und Betriebssicherheit dieser Nebenanlagen bestimmen die Produktionskosten und den Produktionsausstoß. Der zuverlässige und wirtschaftliche Betrieb dieser Nebenanlagen und der transparente und effiziente Einsatz von Energie und Medien sind unabdinglich.

BNA steht für einen umfangreichen Erfahrungsschatz bei der Automatisierung und Überwachung von Anlagen zur Aufbereitung von Prozess- und Reinstwasser, industriellen Kläranlagen, Heizkraftwerken und Blockheizkraftwerken, Gas- und Dampfturbinenkraftwerken sowie in der Erzeugung und Verwertung von Biogas. Die Steuerung und Überwachung der Verteilernetze für Strom, Dampf, Wärme, Wasser, Druckluft und Abwasser gehört genauso zum Leistungsangebot wie der Aufbau einer detaillierten Verbrauchserfassung für Energie und Medien. Mit unserer IT-Kompetenz sind wir in der Lage, Standorte und Fabriken zu vernetzen und leistungsfähige und sichere Kommunikationssysteme für Prozessdaten und kaufmännische Daten aufzubauen.

Referenzen

Industriekläranlage JFA

JFA, Sarre-Union, Frankreich, Abwasserreinigung Fruchtsaftproduktion

JFA Jus de Fruits d' Alsace, vormals Eckes-Granini, in Sarre-Union, Frankreich, ist einer der größten Getränkehersteller Europas. Zur Reinigung von täglich bis zu 1.000 m³ biologischer Abwässer aus der Fruchtsaftherstellung betreibt das Unternehmen eine eigene Industriekläranlage. BNA lieferte die komplette Ausrüstung der Kläranlage mit Mittel- und Niederspannungsanlage, Mess- und Regeltechnik und dem Leitsystem. Die Steuerungslösung sichert den zuverlässigen Abbau der hohen CSB-Fracht und den Ausgleich des stark schwankenden pH-Wertes des Abwassers.

Pharma-Wasseraufbereitung

Anton Hübner GmbH & Co. KG, Herstellung von Pharma-Wasser

In Ehrenkirchen bei Freiburg im Breisgau produziert die Firma Hübner Naturarzneien, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetika. Für die Herstellung dieser pharmazeutischen Produkte benötigt das Unternehmen hochreines Pharma-Wasser. BNA lieferte die Niederspannungsschaltanlage für die Pharma-Wasseraufbereitungsanlage.

Kläranlage Papierfabrik

UPM-Kymmene, Papierfabrik Plattling, Prozess- und Abwasser 32.000 m³/d

Die Plattling Papier GmbH ist einer der größten Produktionsstandorte für Druckpapiere in Europa. Mit der Erweiterung der Produktion mussten auch die Prozesswasseraufbereitung und die Abwasserreinigung vergrößert und modernisiert werden. Das Prozess- und Abwasser wird am Standort gereinigt, umweltgerecht aufbereitet und mit einer Kapazität von 32.000 m³ / Tag in die Papierfabrik zurückgeführt. BNA lieferte die Elektro-, Steuer- und Prozessleittechnik für die Prozesswasseraufbereitung und die Abwasserreinigung.

mehr erfahren

Elektrolytaufbereitung MTU

MTU Aero Engines AG, München, Aufbereitung von Elektrolyten

Die MTU Aero Engines ist der führende deutsche Triebwerkshersteller. In seinem Werk in München entwickelt und fertigt MTU zivile und militärische Luftfahrtantriebe aller Schub- und Leistungsklassen sowie stationäre Industriegasturbinen. Für die Herstellung der Schaufelblätter setzt MTU auf elektrochemische Bearbeitungsverfahren, bei denen die harten metallischen Werkstoffe unter Elektrolyt anodisch aufgelöst werden. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik für die Anlagen zur Elektrolytaufbereitung und –bereitstellung.

Getränkeindustrie

Coca Cola Oslo, Norwegen, Wasseraufbereitung für Softdrinks

Coca Cola ist der weltweit führende Hersteller von alkoholfreien Getränken. In seinem Werk in Oslo produziert Coca Cola Limonaden, Mixgetränke und Cola für den Norwegischen Markt. Coca Cola investierte in ihrem Werk in Oslo in eine neue Wasseraufbereitungsanlage auf Basis von Ultrafiltration. BNA lieferte die Elektro- und Steuerungstechnik für diese Anlage.

Kläranlage Papierfabrik

Papierfabrik Schoellershammer, Düren, Abwasserreinigung Papierfabrik

Die Papierfabrik Schoellershammer stellt hochwertige Wellpappenrohpapiere sowie Feinpapiere für den deutschen und internationalen Markt her. Durch den Anstieg der Produktion war es notwendig, die bestehende Abwasserbehandlungsanlage zu modernisieren und um eine Anaerobstufe zu erweitern. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik für Abwasserbehandlungsanlage.

mehr erfahren

Therm. Verwertung Schwarza

ZV der Abfallwirtschaft Saale-Orla, Betriebsdatenerfassungssystem

Die Thermische Verwertungsanlage Schwarza (TVS) verwertet jährlich 80.000 Tonnen heizwertreiche Abfälle. Die bei der Verbrennung freiwerdende Energie wird in Dampf umgewandelt und den Abnehmern am Industriestandort zur Verfügung gestellt. BNA lieferte ein zentrales Betriebsdatenerfassungssystem für diese Anlage. Die von BNA entwickelten Systemsoftware TIBS führt die Daten aus dem Prozessleitsystem, dem Emissionsdatenerfassungssystem, der Fahrzeugwaage und dem Wartungsmanagementsystem zusammen, erzeugt aussagefähige Grafiken, Reports und Analysen und unterstützt die Optimierung des Anlagenbetriebs.

mehr erfahren

Industriekläranlage Rinteln

riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG, Abwasserreinigung Fruchtsaftproduktion

Riha WeserGold ist einer der größten Fruchtsafthersteller in Europa. Am Standort in Rinteln investierte Riha in eine neue biologische Kläranlage mit drei Bioreaktoren und in ein neues BHKW. Für die Steuerung und Überwachung dieser Anlagen lieferte BNA ein vollständig webbasiertes Bildschirmleitsystem. BNA erweiterte die IT-Infrastruktur des Unternehmens um eine virtualisierte und redundante Serverumgebung für das Leitsystem und das Betriebsdatenmanagement der Produktion.

mehr erfahren

Druckluft und Kälte

Industriepark Schwarza, 7,2 MW Kälte, 9.000 Nm³/h Druckluft

Die Energie- und Medienversorgung Schwarza versorgt neben den großen Industrieabnehmern im Industriepark Schwarza eine Vielzahl von kleinen und mittleren Gewerbebetrieben mit Druckluft und Kälte. Sie betreibt zu diesem Zweck drei Absorptionskältemaschinen mit einer Leistung von je 2,4 MW und drei Schraubenverdichter mit einer Leistung von je 3.000 Nm³/h. BNA lieferte die Prozessleittechnik für den Betrieb und die Überwachung der Aggregate und der Versorgungsnetze.

Regenwasserneutralisation

PQ Germany GmbH, Wurzen, Regenwasser aus der Glasproduktion

Die PQ Silicas B.V. ist ein europaweit tätiger Hersteller von festen und flüssigen Silikaten. Am Standort Wurzen produziert das Unternehmen Glas und Wasserglas. Bedingt durch den Herstellungsprozess lagern sich an der Oberfläche des Werksgeländes Stäube ab, die sich bei Regenereignissen mit dem Niederschlagswasser vermengen. Das Niederschlagswasser wird in Pufferbecken gesammelt und in einem Reaktor durch Zugabe von CO2 neutralisiert, bevor es in die Mulde fließt. BNA lieferte die Elektro- und Steuerungstechnik für die Neutralisationsanlage.

Regenwasseraufbereitung

Aurubis AG, Lünen, Oberflächenwasser Kupferproduktion

Die Aurubis AG ist der führende integrierte Kupferkonzern und der größte Kupferrecycler weltweit. Am Recycling-Standort in Lünen hat Aurubis seit dem Jahre 2000 rund 96 Mio. € in den Umweltschutz investiert. Um die Staubbelastung auf dem Gelände zu reduzieren, wird das Gelände kontinuierlich mit Wasser besprüht. Das Wasser ist Oberflächenwasser, welches in Regenrückhaltebecken gesammelt, von zwei Pumpwerken verteilt und in einer Aufbereitungsanlage von Schwebstoffen befreit wird. BNA lieferte die Elektro-, Steuerungs- und Prozessleittechnik für diese Anlagen.

Regenwasserabscheider

Fraport AG, Flughafen Frankfurt, Abscheider für kerosinhaltiges Wasser

Die Fraport AG betreibt mit dem Flughafen Frankfurt eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt. Als Betreiber des Flughafens liegt die Behandlung des vom Flugfeld zufließenden Wassers in der Verantwortung der Fraport AG. Zu diesem Zweck betreibt das Unternehmen Regenrückhaltebecken mit Wasserabscheidern, in denen das Regenwasser von den Kerosin-Reststoffen getrennt wird. BNA lieferte die Elektro- und Steuerungstechnik für das RHB 15.

Kältezentrale TU Ilmenau

Technische Universität Ilmenau, Kompressions/Absorptionskälte 4,2 MW

Auf dem Campus der Technischen Universität befindet sich eine Kältezentrale mit 2 elektrisch betriebenen Kompressionskältemaschinen und einer fernwärmebeheizten Absorptionskältemaschine. Die Gesamtleistung beträgt 4,2 MW. Die Technische Universität Ilmenau kühlt damit ihr Rechenzentrum, Hörsäle und Labors. BNA lieferte die Elektro- und Steuerungstechnik der Kältezentrale sowie die lokale Bedien- und Beobachtungstechnik.

Kläranlage Papierfabrik

W. Hamburger AG, Spremberg, Abwasserreinigung Papierfabrik

Die österreichische W. Hamburger AG betreibt in Spremberg eine Papierfabrik. Die Abwässer aus der Papierproduktion werden in einer speziell zu diesem Zweck geplanten Abwasserbehandlungsanlage gereinigt. BNA lieferte die Elektro-, Steuer- und Prozessleittechnik für diese Anlage.

mehr erfahren

Kläranlage/Brauchwasser

Industriepark Schwarze Pumpe, Abwasserreinigung und Medienversorgung

Auf dem Gelände des ehemaligen Gaskombinats Schwarze Pumpe entstand ein moderner Industriepark. Der Betreiber des Industrieparks stellt den dort ansässigen Unternehmen alle erforderlichen Medien zur Verfügung und sichert die umweltgerechte Aufbereitung und Entsorgung der anfallenden Industrieabwässer. BNA lieferte die Elektro-, Steuer- und Prozessleittechnik für die Regenwasseraufbereitung, die Brauchwasserversorgung und die Industriekläranlage.

Industriekläranlage MEWA

MEWA Textil-Service AG & Co. Jena OHG, Reinigung von Wäschereiabwasser

MEWA, Markführer im Textil-Management, versorgt Unternehmen mit Berufsbekleidung und Putztüchern. Am Standort Jena betreibt MEWA eine Tuchservicelinie, auf der Putztücher gewaschen, getrocknet, sortiert und wieder ausgeliefert werden. Zur Reinigung der Abwässer aus der Wäscherei und für die Rückgewinnung der Ölrückstände in den Putztüchern erneuerte MEWA die Betriebskläranlage. BNA lieferte die Elektro-, Automatisierungs- und Prozessleittechnik für diese Anlage.

mehr erfahren

Kältenetz TU Ilmenau

Ilmenauer Wärmeversorgung GmbH, Kältenetz 2,1 km / 4,2 MW

Die Ilmenauer Wärmeversorgung GmbH betreibt eine Kälteanlage auf dem Campus der Technischen Universität. Mittels Absorptions- und Kompressionskältemaschinen wird Kälte über ein 2,1 km langes Fernkältenetz an verschiedene Abnehmer wie Rechenzentrum, Hörsäle und Labors geliefert. BNA lieferte die Steuerungs- und Überwachungstechnik für die Einbindung der Absorptionskältemaschine und des Kältenetzes in die zentrale Leitstelle der Ilmenauer Wärmeversorgung.